Navigation

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Römisches Recht und Antike Rechtsgeschichte

Herzlich willkommen auf der Seite des Lehrstuhls

Einführung in das Bürgerliche Recht

Die Vorlesung „Einführung in das Bürgerliche Recht“ kann wegen der gleichzeitigen Begrüßungsveranstaltung des Universitätspräsidenten nicht stattfinden.

Die Vorlesung beginnt daher am Donnerstag, 17.10.2019 um 12:00 Uhr im Audimax.

 

Abschlussklausur Familien- und Erbrecht

Die Besprechung findet statt: Freitag, den 25. Oktober, 15 bis 17 Uhr im Großen Hörsaal Bismarckstr. 1a. Für Remonstrationen ist die Teilnahme an der Besprechung grundsätzlich erforderlich.

Die Teilnehmer mit Studienbeginn vor dem WS 2015 können die Klausur (beide Teile) am LS Prof. Spengler abholen, alle anderen Teilnehmer erhalten die Klausuren am LS von Prof. Rohe.

Rechtshistorisches Seminar WS 2019/20

Entwicklungslinien im römischen Kaufrecht

 

Das Kaufrecht des BGB ist weitgehend von Vorstellungen geprägt, die bereits in der römischen Antike angelegt worden sind. Daran hat auch die sog. Schuldrechtsreform vor knapp 20 Jahren wenig geändert, die das moderne Kaufrecht zum Teil sogar wieder „römischer“ gemacht hat als es zuvor war – ohne daß dies von ihren Urhebern bemerkt oder gar bezweckt wurde. In unserem Seminar geht es darum, die Diskussionen der römischen Juristen über kaufrechtliche Probleme in ihrem Kontext nachzuvollziehen, d.h. unter Berücksichtigung der Vertragspraxis und der Handelsusancen. Im Vordergrund werden vor allem längere Textpassagen stehen, in denen römische Juristen versuchen, Fragen des Kaufrechts umfassend zu behandeln. Dabei wird sich ein Bild von dem ergeben, was die klassischen Juristen vornehmlich am Kauf interessierte – ob dieses mit unseren Fragestellungen übereinstimmt, wird sich dann vielleicht zeigen.

Für Studierende des Studiengangs Rechtswissenschaft besteht die Möglichkeit zur Anfertigung der „studienbegleitenden Arbeit“.

Teilnahmeinteressierte wenden sich bitte an Jeannine Url, Jan Gadinger oder Prof. Dr. Hans-Dieter Spengler.

Merkblatt für die Anfertigung der studienbegleitenden wissenschaftlichen Arbeit

 

 

Wichtige Termine

Keine bevorstehenden Termine.

Kontakt

Hedi Sill

  • Organisation: Institut für Rechtsgeschichte
  • Abteilung: Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Römisches Recht und Antike Rechtsgeschichte
  • Adresse:
    Schillerstraße 1
    Raum JDC 2.224
    91054 Erlangen
  • Telefonnummer: +49 9131 85-22245
  • Faxnummer: +49 9131 85-26375
  • E-Mail: hedi.sill@fau.de
  • Öffnungszeiten des Sekretariats:
    Jede Woche Di, 09:00 - 16:00,
    Jede Woche Mi, Do, 09:00 - 12:00,

Prof. Dr. Hans-Dieter Spengler

Aktuelle Publikationen (Auswahl)

H.-D. Spengler,
Marginalien zur Rolle des Code civil im Glück´schen Pandektenkommentar, in: Ulrike Babusiaux, Johannes Platschek (Hrsg.), Der Bürge einst und jetzt. Festschrift für Alfons Bürge zum 70. Geburtstag, Zürich 2017, 617-637.

J. Gadinger,
Verfassungswidriges Verfassungsrecht? – Die Änderung des Art. 21 Abs. 3 GG und ihre Auswirkungen auf die Chancengleichheit der Parteien, in: KommunalPraxis Wahlen 2/2017, 134-142.

J. Gadinger,
Tagungsbericht zum 41. Deutschen Rechtshistorikertag, in: IURA 2017, 546-550.